New Order

Nach dem Tod von Ian Curtis waren die übrigen Mitglieder der Band Joy Division am Boden zerstört. Sie hatten zwar schon lange vorher vereinbart, dass der Name der Band im Falle eines Austritts nicht weitergeführt werden soll, doch nun standen sie vor der Herausforderung, einen neuen Namen und eine neue Richtung für die Musik zu finden. Zunächst war es sehr schwer für sie, aber mit etwas Zeit und Überlegung kristallisierte sich heraus, dass New Order die perfekte Wahl für sie war. Die Band hat mit ihrer Musik seitdem große Erfolge erzielt und ist weltweit bekannt geworden.

New Order war eine der erfolgreichsten Bands der 80er Jahre. Die Band hat viele verschiedene Alben veröffentlicht, die alle etwas Besonderes und Einzigartiges zu bieten haben. In diesem Artikel werden einige der bekanntesten und beliebtesten Alben der Band vorgestellt und besprochen.


Die Alben von New Order

Movement (1981)

New Order Album Movement (1981) ist ein tolles Album. Es ist ein echtes Meisterwerk der Musikindustrie. Die Band hat es geschafft, einen sehr einzigartigen Sound zu kreieren, der die Hörer wirklich in seinen Bann zieht. Die Songs auf dem Album sind sehr abwechslungsreich und bieten für jeden Geschmack etwas. Jeder Song ist perfekt produziert und man kann deutlich hören, dass die Band sehr viel Zeit und Mühe in die Produktion des Albums gesteckt hat.

Movement -FACD. 50 1981
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Factory (Herausgeber)

Power, Corruption & Lies (1983)

Power, Corruption & Lies ist das zweite Album der englischen Band New Order. Es wurde im Mai 1983 veröffentlicht und war ein kommerzieller Erfolg in Großbritannien sowie in den USA. Das Album enthält die Single Blue Monday, die weltweit zu einem Hit wurde und als eine der beliebtesten Tanzsingles aller Zeiten gilt. Power, Corruption & Lies zählt zu den umstrittensten Alben der 1980er Jahre; Kritiker bemängelten seinen unkonventionellen Stil und Anhänger feierten es als Meisterwerk der Popmusik.

Low Life (1985)

Low Life ist das fünfte Studioalbum der englischen Band New Order, das 1985 erschien. Das Album wurde von Martin Hannett produziert und war das letzte mit ihm. Es enthält die Singles „The Perfect Kiss“ und „Sub-Culture“. Die anderen Lieder wurden nicht als Singles ausgekoppelt, aber „Elegia“, ein Tribut an Ian Curtis von Joy Division, erreichte Platz 13 in Großbritannien.

Low-Life [Vinyl LP]
  • Wird in frustfreier Verpackung verschickt

Brotherhood (1986)

Brotherhood ist das fünfte Studioalbum der englischen Rockband New Order und wurde am 13. Mai 1986 von Factory Records veröffentlicht. Es erreichte Platz 4 in Großbritannien und Platz 76 in den USA. Im Juli 1986 wählten die Leser des Q-Magazins Brotherhood zu ihrem Lieblingsalbum aller Zeiten.[citation needed] Im Oktober 2010 wurde es auf Platz 293 der Liste der Top 500 Alben der 1980er Jahre von Pitchfork Media gewählt.

Brotherhood [Factory - U.K. - 1986]
  • FACD 150
  • Audio-CD – Hörbuch
  • 03.02.1986 (Veröffentlichungsdatum) - Factory / Warner Bros. Music (Herausgeber)

Technique (1989)

1989 war ein großartiges Jahr für New Order. Nach dem Erfolg ihres letzten Albums „Power, Corruption & Lies“ veröffentlichten sie das Album „Technique“, das ebenso erfolgreich war. Das Album enthielt die Hitsingle „Fine Time“, die in den UK Top 10 platziert war, sowie die Tracks „Round & Round“ und „Mr. Disco“. Technique war ein weiterer Schritt in Richtung kommerzieller Erfolg für New Order und bewies, dass sie auch abseits der elektronischen Musik erfolgreich sein konnten.

Technique (Collector's Edition)
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Warner Music International (Warner) (Herausgeber)

Republic (1993)

New Order gelang mit Republic der Sprung zurück in die Charts. Gleichzeitig schafften sie es, ihren alten Sound beizubehalten und ihn doch weiterzuentwickeln. Das Album ist eine perfekte Mischung aus Pop und Rock, mit eingängigen Melodien und treibenden Beats. Die Songs „Regret“, „World in Motion“ und „Ruined in a Day“ sind nur einige Beispiele für die Vielfalt des Albums. Insgesamt ist Republic ein sehr stimmiges und abwechslungsreiches Album, das sowohl tanzbar als auch hörbar ist.

Get Ready (2001)

Get Ready, das zehnte Studioalbum der englischen Band New Order, erschien im August 2001. Es war ihr erstes Album seit 1993 und enthielt die Singles „Crystal“ und „60 Miles an Hour“. Get Ready wurde von den Kritikern positiv aufgenommen und erreichte in Großbritannien die Top Ten der Album-Charts. In den USA ging das Album jedoch weitgehend unbemerkt an den Start und verkaufte sich nur in geringer Stückzahl.

Get Ready
  • New Order - Get Ready Brazil Import
  • Record Label: Warner Brothers
  • Country Of Release: NLD
  • Year Of Release: 2001
  • Audio-CD – Hörbuch

Waiting for the Sirens Call (2005)

Das Album Waiting for the Sirens Call hatte eine tolle Mischung aus neuen und alten Stücken, und der Gesamtsound war sehr ausgefeilt. Die Produktion war erstklassig, und das Songwriting war ausgezeichnet. Besonders gut hat mir der Opener „Guilt Is a Useless Emotion“ gefallen, der den Ton für den Rest des Albums angibt. Das Album enthält auch einige großartige Gastauftritte, darunter einen von Bernard Sumners Sohn Jack. Der Track „I Told You So“ sticht mit seinem eingängigen Refrain und der großartigen Gitarrenarbeit besonders hervor. Insgesamt ist dies ein sehr solides Album von New Order, das ich den Fans der Band wärmstens empfehlen kann.

Lost Sirens (2013)

New Order Album Lost Sirens (2013) ist ein tolles Album, das zeigt, wie man auch im 21. Jahrhundert noch interessante und abwechslungsreiche Musik machen kann. Die Songs sind abwechslungsreich und die Produktion ist top. Das Album hat mich überzeugt und ich höre es sehr gerne.

Music Complete (2015)

New Order’s Music Complete ist ein fantastisches Album, weil es eine großartige Mischung aus verschiedenen Musikstilen bietet. Die Songs reichen von tanzbaren clubbigen Tracks wie „Singularity“ und „Superheated“ bis hin zu ruhigeren Balladen wie „Academic“ und „Unlearn This Hatred“. Es gibt für jeden etwas auf diesem Album und die Songs sind alle sehr gut produziert. Die Band hat sich hier wirklich selbst übertroffen und es ist ihr bestes Album seit langem.

Die bekanntesten Songs von New Order

New Order ist eine englische Band, die 1981 unter dem Namen Joy Division gegründet wurde. Nach dem Tod des Sängers Ian Curtis entschlossen sich die verbleibenden Bandmitglieder, weiterhin Musik zu machen und den Namen in New Order zu ändern. Die Band gehört zu den bekanntesten Vertretern der Post-Punk- und New-Wave-Bewegung der 1980er Jahre.

In ihrer Karriere hat die Band mehrere Hitsingles wie „Blue Monday“ und „Bizarre Love Triangle“ produziert. Folgende Songs von New Order sollten Sie kennen: „Age of Consent“

  • „Arcadia“
  • „Blue Monday“
  • „Bizarre Love Triangle“
  • „Confusion“
  • „Fine Time“
  • „Regret“
  • ‚True Faith‘